Syncmaster startet verzögert

Problembeschreibung

Ein wie mir scheint verbreitetes Problem hat mich nun auch heimgesucht. Bei meinem Samsung SyncMaster 2493 HM verzögerte sich der Start in letzter Zeit immer dramatischer. Heute Morgen noch wartete ich 14 Minuten, bis der Bildschirm endlich ein Bild aufbaute. Zuerst dachte ich, der bekommt kein Signal mehr. War vielleicht ein Update der Grafikkarte schuld? Aber wieso startet der Bildschirm dann je länger je später? Seltsam.

Problemsuche

Doch nach kurzer Recherche im Internet und etlichen Benutzern des Forums bei Computerbase, welche das gleiche Problem beschreiben war der Fall klar. Es muss sich um einen defekten Elko handeln. Also los, Bildschirm abhängen, aufschrauben und kontrollieren. Auf dem Weg nach dem Übeltäter hatte ich ein paar Hürden zu nehmen. Wie immer bei solchen Geräten gibt es Plastikhäklein, welche einem das Öffnen erschweren, sobald man mal die vier Schrauben draussen hat. Denn wie die angebracht sind, sieht man meistens nicht. Und zerstören möchte man ja sein schönes Stück auch nicht.

Verdacht bestätigt sich (die Schrauberei kann beginnen)

Man sieht hier deutlich den geblähten Bauch des defekten Elko.

Erst schraubte ich noch den Fuss des Bildschirms weg, denn der hat ein beachtliches Gewicht und stört bei der Arbeit. Sorgfältig klickte ich danach am Rand dann mit einem kleinen Schraubenzieher in die Verbindung und der Rand löste sich dann Schrittweise. Jetzt galt es noch etliche Stecker zu ziehen (schön Fotografisch festhalten, für den späteren Zusammenbau) und Tesafilme zu lösen. Dann kam das mittlere Hauptstück dran. Diese Platine ist umgekehrt draufgeschraubt und so kann man noch nicht sehen, ob ein Elko wirklich defekt ist. Also, dort die vier Schrauben weg, die kleine klebende Gitterlinie weg und die Platine (nachdem alle Stecker weg sind) vorsichtig herausnehmen. Und siehe da, tatsächlich sticht der defekte Kondensator hervor. Gut erkennbar durch den gewölben Bauch und ausgelaufenem Medium. Und wie weiter?

Elko ersetzen

Zuerst die Elektronikgeschäfte anrufen um zu sehen, wo es genau diesen Typ hat. Es handelte sich bei meinem um einen 10 Volt Elko mit 2200 ㎌. Prompt hatte ein TV Elektrogeschäft dieses auf Vorrat und der Geschäftsinnhaber bot mir an, es auch gleich einzulöten. Dies wollte ich zuerst selber, nur kann doch einiges schiefgehen: kalte Lötsstelle, falsche Polung beim Anschliessen, was den Elko explodieren lässt, zu heisser 0815 Lötkolben ua.

Im Geschäft meinte dieser, bei Samsung sei das ein bekanntes Problem. Er würde mir gerade ein 25 V Elko einsetzen, damit er länger hält. Innert 5 Minuten war dieser angelötet und ich konnte das Stück für ein paar Franken wieder nach Hause nehmen und einbauen.

Nachdem ich alles wieder zusammengebaut und angeschlossen hatte, startete ich den PC und wartete gespannt auf das Ergebnis. Und siehe da, vom ersten Moment an war das Bild bereit und strahlte mich an. Natürlich strahlte ich zurück!

 

10 Kommentare zu Syncmaster startet verzögert

  • Hallo Jungs, danke für den Tipp!
    Hatte exact das gleiche Problem!
    Ich hab dann mal gleich alle 3 Elko´s getauscht und siehe da, wie schon obiger Problem Kollege erklärte.
    Nach Umbau, strahle er mich an!
    Wenn mir noch jemand erklärt, wie ich meine Umbau Bilder in dieses Forum einbringen kann (sind detailierter), dann hilft es vielleicht den nächsten Syncmaster Opfern genauso!

    DANKE!!!!

    lg
    DGA

  • Markus

    Hallo,

    vielen Dank für die Beschreibung. Ich hoffe dieser Blog ist noch aktiv. Ich habe das gleiche Problem mit meinem Monitor! – Nur kann ich nicht erkennen, dass einer der Elkos defekt ist.

    Kann mir da jemand weiterhelfen?

  • Naj

    Problem endlich gelöst, Danke.

  • Kalle

    Hi!

    Ich würde den verbauten Elko gegen einen adäquaten ersetzen. So wie es aussieht, ist der neue einer aus der „general purpose“ Serie von Yageo. Die Haltbarkeit wird bescheiden sein, da dieser Elko für den Einsatz in einem Schaltnetzteil nicht optimal ist. Es sollte ein „Low-ESR“-Elko verwendet werden, vorzugsweise mit 105°C erlaubter Betriebstemperatur.
    Ich habe heute den gleichen Monitor eines Bekannten zur Reparatur abgeholt und bin bei der Recherche hier gelandet. Auf einer anderen Seite werden gleich ganze Elkosätze für das in dem Monitor verwendete Netzteil angeboten.

    Vielleicht irre ich aber auch, und der Monitor hält noch ein bisschen. Viel Glück & Grüße,

    Kalle

  • kanu

    Auch von mir ein super danke, das war bei mir auch der FAll. Zum Glück gibt auch eine Videoanleitung wie man den zelegt. Der Fernsehtechniker hat mir eine 40v eingelötet, 5€ hat der Spass gekostet. Musste ein wenig improvisieren, das das Teil doch arg gross ist.

  • Rippchen

    Danke nochmal für die Bestätigung, meine Vermutung war auch das Netzteil und defekte Kondensatoren.
    Gleiches Modell gleicher defekter Kondensator.
    Hab einen mit 35V genommen.
    Empfehle jeden einen 2200µF mit mindestens 25V zu nehmen!
    Der sollte noch länger halten.
    Jetzt läuft der wieder. 😉

    Und das kuriose ist mal wieder…..3 Monate nach Garantiezeit. O_0

  • Nico

    hat bei mir auch funktioniert…

  • Jo, laeuft wieder einwandfrei. Die haben sich eine Kiste Weizen verdient.

  • Das werden sie schon hinbekommen :)
    Viel Erfolg!

  • Dank, genau das gleiche Problem bei mir. Mal schauen ob unsere Azubis das hinbekommen.

Hinterlasse einen Kommentar

 

 

 

Du kannst diese HTML tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>