Back home

Wir schliefen die letzte Nacht unserer Reise feudal im Hostal. Am Morgen genossen wir bei angenehmen Temperaturen im Gartenrestaurant unser Frühstück und nutzten die Zeit ein wenig fürs Internet. Checkout Zeit war erst um …

>> Weiter lesen

Lima

Während dem Frühstück schlich sich der Pappagei an unseren Tisch und kletterte auf den freien Stuhl auf dessen Lehne. Von dort hatte er nur noch einen kurzen Weg auf unsere Tisch und schon schnappte …

>> Weiter lesen

Huacachina zum Zweiten

Um 8 Uhr war ich wach und ging zum Nachbarhotel, fragte ob ich einen Kaffee bekomme und das Wifi, das einzige funktionierende in der Oase benutzen könnte. Dies war kein Problem. Ich trank meinen …

>> Weiter lesen

Huacachina

Bereits um 7.00 Uhr sassen wir beim Frühstück. Anschliessend packten wir unsere sieben Sachen, verabschiedeten uns und spazierten zum Busterminal. Wir lösten am Schalter ein Ticket bei der Gesellschaft Sojus und konnten bereits 20 …

>> Weiter lesen

Nazca

Der Schlaf im Bus war nur mit Unterbrüchen zu geniessen. Da mal ein Ausweichmanöver und hier mal eine brüske Bremsung bekam man bei dem leichten Schlaf schon mit. Jedesmal wenn ich auf die Busuhr …

>> Weiter lesen

Bye Cusco

Der Tag der Weiterreise. Zum Frühstück sassen wir mit Thayse und Scott am Tisch und tauschten die Erlebnisse des gestrigen Tages aus. Wir reichten noch unsere Tickets weiter, da wir nur eine Stätte der …

>> Weiter lesen

Sacsayhuamán

Wie am Vorabend abgemacht warteten wir um 10.30 Uhr beim San Blas auf das von Gregory reservierte Taxi. Als um 10.45 Uhr immer noch kein Taxi auftauchte, loggte ich mich kurz per Datenroaming ins …

>> Weiter lesen

Inkamuseum

Ein bewölkter Tag kündigt sich in Cusco an. Das kühle Wetter lässt einem in den etwas wärmeren Aufenthaltsraum zurückziehen. Gegen Mittag setzte zuerst Regen ein und kurz darauf begann es zu hageln. Die Eiskugeln …

>> Weiter lesen

Back in Cusco

Nach dem Aufstehen begab ich mich in die Küche um mir einen Kaffee zu machen. Die Frau die Frühstück rüstete kam auf mich zu und sagte, sie hätte noch zwei Säcke von uns in …

>> Weiter lesen

Machu Picchu

Die Uhr zeigte 3.40 Uhr als das iPhone klingelte. Wir packten alles ein und das nötigste kam in den Tagesrucksack. Wir warteten vor dem Zimmer bis auch Gregory und Guilhem erschienen. Dann schlenderten wir …

>> Weiter lesen

Aguas Calientes

Um 6.50 Uhr standen wir auf und packten unsere Sachen zusammen. Einen Rucksack verstauten wir im Hostel und der andere plus den Tagesrucksack nahmen wir mit. Nach dem Frühstück begaben wir uns zum nahe …

>> Weiter lesen

Cusco Ciudad

Den Vormittag verbrachten wir im gemütlichen Hostel. Wir konnten gegen zehn Uhr dann in das Zimmer im Haupthaus wechseln und bezogen das blau-violette. Gegen Mittag zogen wir los und bestaunten die Mauer bei Inca …

>> Weiter lesen

Cusco

Um 6.30 Uhr bekamen wir unser letztes Frühstück in Puno. Das Taxi war bereits um 7.00 Uhr bereit und nach einem Abschiedsfoto mit Jenny und Jevi fuhren wir zum Busterminal. Der Inka Express verliess …

>> Weiter lesen

Bye Puno

Beim Frühstück sassen wir heute mit einem Amerikaner und seiner Mutter am gleichen Tisch. Während er schon länger unterwegs war, stiess seine Mutter in Peru dazu. Heute Morgen startete ich den Upload der Bilder, …

>> Weiter lesen

Uros und Taquile

Um 6.20 Uhr sassen wir bereits am Frühstückstisch und wurden wieder mit frischen Brötchen verwöhnt. Um 7.00 Uhr wurden wir vom Bus abgeholt und zum Hafen gebracht. Mehrere Boote waren bereit, Touristen zu den …

>> Weiter lesen

Chullpas De Sillustani

Nach neun Stunden Schlaf war es erst 7.00 Uhr. Aber ich hatte genug und so zog ich mehrere Schichten Kleider an. Ich sah schon bei meinem Morgenkaffee, welch köstliches Frühstück auf uns wartete. Frische …

>> Weiter lesen

Puno

Obwohl ich den Wecker auf 6.50 Uhr gerichtet hatte, erwachte ich bereits um sechs Uhr. Nach einer Dusche, einem Kaffee und dem Blog weckte ich Helene und wir packten die Rucksäcke. Um 7.40 Uhr …

>> Weiter lesen

Bye Arequipa

Nach einem langen Schlaf spazierten wir zum Frühstücken an die Plaza für ein ausgiebiges Continental Breakfast. Die Sonne schien auf die Terrasse und wir konnten das Internet für den Blog benutzen. Anschliessend nahmen wir …

>> Weiter lesen

Cañon De Colca

Um 5.20 Uhr klingelt das Handy erbarmungslos. Das hiess raus aus dem warmen Schlafsack in die Kälte des 3400 Meter hohen Dorfes Chivay. Nachdem ich auch Helene nach mehreren Versuchen ins Reich der Erwachten …

>> Weiter lesen

Chivay

Nach nicht all zu langem Schlaf erwachte ich eine halbe Stunde vor dem Wecker. Ich stand auch gleich auf und rüstete Kaffee. Was wir brauchten packten wir in einen grossen und einen kleinen Rucksack. …

>> Weiter lesen

Arequipa

Im Gegensatz zum letzten Hostal gab es hier kein Frühstück. So zogen wir früh los und konnten während dem Frühstück vom Balkon auf die Plaza de Armas schauen und die Sonne geniessen. Vor der …

>> Weiter lesen

Peru

Der Wecker klingelte um 7.30 Uhr. Wir packten, zogen nach langer Zeit wieder einmal die Trekkingschuhe an und begaben uns zum Frühstück. In eine Einkaufstasche steckten wir ein Buch, Reiseführer und zwei Flaschen Wasser …

>> Weiter lesen

Bye Chile

Der Tag der Abgabe. Zuerst fuhren wir heute noch einmal zum Busterminal. Wir buchten den Bus von Tacna nach Arequipa mit „Cruz Del Sur“ inklusive Taxi von Arica nach Tacna. Danach fuhren wir zum …

>> Weiter lesen

Hostal Jardin Del Sol

Das Hostel hier in Arica gefällt uns sehr gut. Das Personal ist hilfsbereit und sprechen dich immer beim Namen an. Nach dem einfachen Frühstück suchten wir den Busterminal auf. Es gibt mehrere Anbieter und …

>> Weiter lesen

Arica

Nach über 9 Stunden Schlaf schien um 7.30 Uhr bereits die Sonne durch einen Spalt ins Zimmer. Wir packten unsere Rucksäcke ins Auto und bezahlten unseren Hostalbesitzer. Quillagua hat den unrümlichen Guinessbuch der Rekorde …

>> Weiter lesen

El Tatio

Kurz nach neun fuhren wir los auf der Ruta B 245. Die Strasse stieg schnell an und man hatte bald eine tolle Aussicht auf die Salina und San Pedro. Die Strasse war zu Beginn …

>> Weiter lesen

Bye San Pedro

Einen Tag in San Pedro, bevor es weitergeht. Am Bankomaten haben wir erschrocken den Kontoszand betrachtet. Erstaunlich, wie schnell das Geld schwindet. Geldangelegenheiten, Routenplanung, Rückgabebestätigung und Peru belesen war heute das einzige was wir …

>> Weiter lesen

Bye Argentina

Eine lange Autofahrt stand heute auf dem Programm. Nachdem ich nach dem Aufstehen vergeblich versucht hatte herauszufinden, ob der Jama Pass offen ist, nahmen wir das kleine Frühstück zu uns. Letzte Woche war der …

>> Weiter lesen

Back in Salta

Der heutige Tag stand im Zeichen der Routenplanung. Von hier bis Arica und darüber hinaus von Tacna bis Lima. Wir starteten viele Recherchen im Internet über Hostels in den betreffenden Orten, damit wir nicht …

>> Weiter lesen

Quebrada De Cafayate

Kurz nach zehn verliessen wir, nachdem wir uns wieder einmal verabschiedet hatten, das Hostel. Wir tankten noch unser Auto und machten uns auf den Weg auf die Ruta 68, welche uns zurück nach Salta …

>> Weiter lesen

Bodega La Banda

Nachdem wir am Vormittag ein wenig planten und Bücher lasen, machten wir uns gegen Mittag auf, die Bodega La Banda zu besuchen. Dies ist die älteste Weinkellerei in Cafayate, die als Familienbetrieb seit 1857 …

>> Weiter lesen

Ruinas De Quilmes

Bereits um 7.00 Uhr war ich wach und stand auf. Genug Zeit um den Blog zu schreiben. Gegen neun Uhr hatten wir das kleine Frühstück hinter uns und setzten uns ein wenig in die …

>> Weiter lesen

Cafayate

Um acht Uhr wurde ich von den ersten Stimmen im Innenhof geweckt. Ich stand also auf und ging vor die Türe. Das deutsche Paar war bereits in der Sonne frühstücken. Sarah und Pete stiessen …

>> Weiter lesen

Cachi

Da wir schon um Mitternacht im Bett waren, bereitete uns das Aufstehen um acht Uhr keine Mühe. Wir frühstückten, redeten noch ein wenig mit Fred und Hugh und packten unsere Rucksäcke. Um 11.00 verabschiedeten …

>> Weiter lesen

Salta – Rückblick

Am letzten Tag in Salta haben wir nicht mehr viel gemacht, ausser Hostel geniessen. Wir konnten uns nun in dieser ersten Woche in Argentinien ein Bild von Salta und dem Leben hier machen. Vieles …

>> Weiter lesen

Museum – MAAM

Wir konnten unseren Schlaf wieder ausgleichen und blieben heute ein wenig länger im Bett. Um den Mittag herum packten Fred, Helene und ich unsere Wäsche und gaben diese in der Nähe einer Wäscherei. Dann …

>> Weiter lesen

Tren A Las Nubes

Um 5.35 Uhr klingelte das iPhone erbarmungslos, da wir heute den „Zug zu den Wolken“ gebucht hatten. Nach 3 Stunden Schlaf geht es einen Moment bis man den Wecker realisiert. Also auf, anziehen und …

>> Weiter lesen

Ticket para tren

Dass wir heute etwas länger schliefen, liegt an der letzten Nacht. Gegen Mittag standen wir auf und frühstückten, was hier nicht ungewöhnlich ist. Danach spazierten wir ins Zentrum und besuchten die Organisation Vantage, welche …

>> Weiter lesen

Salta – San Bernardo

Endlich schien heute die Sonne in Salta. Nach Mittag traf Guilhem mit seinem Laptop ein, damit ich ihm den „Live writer“ erklären konnte. Dies ist das Programm, mit welchem man offline den Blog schreiben …

>> Weiter lesen

Salta – Mercado

Bereits beim Blick aus dem Fenster sahen wir, dass wieder ein bewölkter Tag auf uns wartet. Das Frühstück wurde in der Küche gerüstet, während wir in der warmen Stube die News lasen. Da es …

>> Weiter lesen