Unnötige Ortungsdienste ausschalten

Es gibt einige Dienste, welchen die Akkulaufzeit des iPhones verkürzen können. Jeder muss schlussendliche selber abwägen, welche Dienste man braucht und welche für einem eher unnötig sind. Ortungsdienste machen was der Name eben sagt: sie orten das iPhone für die entsprechende Funktion. Es gibt viele Apps, welche um Erlaubnis fragen mein iPhone zu orten, obwohl sie dies meines Erachtens überhaupt nicht wissen müssen. Diese sollte man bei Ortungsdienste selber mal durchblättern und solche ausschalten, welche das nicht zu wissen brauchen.

Auch bei den Systemdiensten gibt es für mich überflüssige Stromfresser. Es lohnt sich dort einen Blick reinzuwerfen und diejenigen auszuschalten, welche man nicht braucht. Und wo findet man diese?

  • Einstellungen wählen
  • Ortungsdienste wählen und ganz runterscrollen
  • Systemdienste wählen

Und was sind dies für Dienste? Deren Bedeutung und (persönliche Meinung):

  1. Diagnose und Nutzung: Diagnoseinformationen an Apple werden mit dazugehörendem Ort mitgesendet. (unnötig)
  2. Netzsuche: Hilft die Netzanbieter vor Ort schneller zu finden. (unnötig)
  3. Kompass: Hilft den Kompass zu kalibrieren. (unnötig, für mich genau genug)
  4. Ortsabhängige iAds: Ortsbezogene Werbung… (so weit kommts noch, sicher nicht -> unnötig)
  5. Verkehr: Braucht es sowieso nur, wenn man sich bei den Karten den Verkehr anzeigen lässt. (unnötig)
  6. Zeitzone einstellen: Falls man sich im Ausland/anderer Kontinent befindet, stellt es die Zeitzone um. (Kann ich auch manuell, falls ich es brauche, unnötig)

So, nachdem nun keines meiner Systemortungsdienste eine Daseinsberechtigung hat, wird der Akku sicher ein wenig länger hinhalten.

20111112-200843.jpg

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

 

 

 

Du kannst diese HTML tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>