Auf nach Australien

Nun wären wir zurück am Flughafen von Singapur. Da wir die Nacht kaum geschlafen hatten (was wohl doch noch ein wenig an unserem ursprünglichen Rhythmus liegt), sind wir dementsprechend müde durch den Tag geschlendert. Wir liessen unser ganzes Gepäck am Mittag noch im Hotel, damit wir noch 4 Stunden irgendwo durch die Stadt schlendern konnten. Wir schauten auf die Karte und nannten dem Taxifahrer irgend einen Parknamen, ohne etwas darüber zu wissen. Er setzte uns dort dann ab (es war übrigens Fort Canning Park) und wir standen direkt gegebenüber des Nationalmuseums. Also nichts wie rein, erstens spannend, zweitens kühl und ein wenig Geschichte aus Singapur aufsaugen schadet nichts. Das Museum war sehr ideenreich eingerichtet. Ein elektronischer Sprachführer führte einem durch die Geschichte von Singapur und so lernten wir ganz interessante Epochen der Geschichte Singapurs.

Danach gingen wir zurück zum Hotel, nahmen unser Gepäck entgegen und stiegen zu einem älteren Chinesen in sein Taxi um zum Flughafen zu gelangen. Sein Englisch war ein wenig… speziell, und nach einem anhaltenden „Gespräch“ (ich begann mich langsam an die Aussprache zu gewöhnen) standen wir plötzlich vor einer Art Fabrikhalle. „Go in, i wait here – no, no, not more price. I stop taxes“. Grosse Augen unsererseits  und die Nachfrage, was wir hier sollten klärte einiges auf. – Wir standen vor einer der grössten Exportproduktionsfabrik für Juwelen, welche nach Hongkong ausgeliefert werden und der nette Chinese wollte, dass wir da rein gehen und uns „umsehen“ – aha – nur umsehen, nichts kaufen… ein wenig gläubig sind wir schon, aber… Jedenfalls machten wir im klar, dass wir kein Interesse daran haben und nun doch gerne zum Flughafen wollten. Er war ganz kurz ein wenig enttäuscht (vielleicht um verpasste Provisionen), plauderte aber danach weiter wie aus dem Nähkästchen.

Auf dem Weg zum Flughafen überkam uns noch einmal ein kurzer aber heftiger Regen, der in Kürze die Strasse in einen beinahe See umwandelte. Nach kurzer Zeit jedoch war der Spuk vorbei und wir kamen am Airport Singapur an.

2 Kommentare zu Auf nach Australien

Hinterlasse einen Kommentar

 

 

 

Du kannst diese HTML tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>